Vorwort zum Fotokurs oder: Fotografie macht Spaß!

8. August 2008

Ich begrüße sie zur ersten Lektion dieses Fotokurses. Ein Kurs, der sich an die Anfänger unter Ihnen richtet oder an diejenigen, die überlegen, mit der Fotografie zu beginnen.

Fotografie hat nichts mystisches und ist auch nicht schwer zu erlernen. Zugegeben, am Anfang erscheint dem Anfänger die ganze Technik und das Erläutern von Physik (hier nicht oder zumindest ganz wenig – versprochen!) abschreckend. Ging mir genau so. Aber wenn ich erst einmal mit der Kamera unterwegs und auf „Motivjagd“ war, dann rückten solche Details in den Hintergrund und der Spaß an der Fotografie überwog.

Ich würde lügen, wenn ich ihnen sage, dass man auch ohne ein gewisses Basiswissen gleich gute Bildergebnisse erhalten kann – außerdem würde ich dann mir auch nicht die Mühe machen, die Lektionen zusammenzustellen …

Die digitale Fotografie ermöglicht es dem Einsteiger seine Bilder gleich zu betrachten. So kann er noch vor Ort Änderungen vornehmen und unweigerlich setzt dabei auch ein Lernprozess ein. Dennoch gibt es immer eine Basis, auf die jeder Fotokurs, jeder Workshop, jede DVD oder jedes Buch aufbaut. Es braucht seine Zeit, bis man sozusagen dieses Basiswissen intuitiv einsetzt und bis dahin heißt es fotografieren, fotografieren, fotografieren …

Wenn sie sich entschieden haben, an den Lektionen der Fotoschule teilzunehmen, gehe ich einmal davon aus, dass sie auch der Kunst der Fotografie verfallen sind. Es ist aber auch ein schönes und befriedigendes Gefühl, zu sehen, wie die Qualität der eigenen Fotos sich zum Besseren hin entwickelt. Und fühlt es nicht auch toll an, wenn in den eigenen vier Wänden ihre Kunstwerke hängen, anstatt irgendwelcher gekauften Poster von sonst wem?

Motive finden sich überall, man muss sie nur finden. Wie wirbt ein Kamerahersteller so schön: Willkommen auf dem Spielplatz! Recht hat er und wie viel Spaß sie dort haben, bestimmen sie!

Lektion 1 – Bildkomposition

Online Fotokurs downloaden