Bildaufbau – das Einzelmotiv und Detailaufnahmen

2. November 2011 von  

Eine Blumenwiese ist in der freien Natur beeindruckend und schön anzusehen. Auf dem Foto erscheint das Motiv jedoch meist nicht so, wie man es selbst gesehen hat. Zu sehen ist dann oftmals nur ein buntes, aber recht flaches Bild, das den Betrachter eher langweilt. Daher ist es sinnvoller, sich auf ein einzelnes Motiv/Objekt zu konzentrieren.

Die folgenden Fotos sind gute Beispiele dafür. Die Schwan-Familie ist zwar in der freien Natur interessant – das Foto selbst wirkt unruhig und lässt keinen bewussten Bildaufbau erkennen. Das zweite Foto zeigt hingegen einen einzelnen Schwan aus der Nähe. Dieses Foto wirkt schon wesentlich runder und ruhiger.

schwan
schwaene

Detailaufnahmen

Üblicherweise wird das komplette Motiv abgebildet. Dazu knipsen die meisten Menschen aus dem Stand heraus – also auf ein kleineres Objekt herunter. Bei Kindern und Tieren sind solche Aufnahmen recht unvorteilhaft. Das folgende Foto wurde aus der Hocke aufgenommen und ist daher schon besser, als wenn der Fotograf aus dem Stand fotografiert hätte. Allerdings wirkt der Hintergrund unruhig und lenkt vom Motiv ab. Auch die Spiegelungen auf dem Panzer stören. Mit einem Stativ und abblendbaren Blitzlicht oder durch die Verwendung eines Diffuser hätten diese vermieden werden können.

schildkroete1

Die nächste Abbildung zeigt nur eine Detailaufnahme vom Kopf der Schildkröte. Da sich kaum einer auf den Boden legt, um sich eine Schildkröte genauer anzusehen, wirkt diese Aufnahme sehr viel spannender. Der Blick bleibt vor allem am Auge des Tieres hängen. Es lohnt sich also, die Dinge einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

schildkroete2

Kommentare

1 Kommentar zu “Bildaufbau – das Einzelmotiv und Detailaufnahmen”

  1. Angela am 15. April 2012 13:04

    Hallo und vielen Dank
    für den toll beschriebenen Onlinekurs.
    Dank Kapitel 3 habe selbst ich begriffen, was sich hinter Belichtung so alles verbirgt.

    Viele Grüße und Danke für die Mühe!

Schreiben Sie einfach einen Kommentar
und wenn Sie ein Bild dazu anzeigen möchten, holen Sie sich doch einen Gravatar!